Schach in und um Rostock

AKTUELLES

Hier gibt es Neuigkeiten aus dem Schachzentrum Rostock, wir freuen uns über Euer Interesse und Feedback...

Online-Schach: Zwei 2. Plätze beim Stralsunder Weihnachtsblitz und Jugendturnier

19.12.2021: Zwar fiel die Landeseinzelmeisterschaft im Blitzschach der Erwachsenen ins Wasser, die Schachgruppe der FHSG Stralsund hatte allerdings zum Weihnachtsblitz für Erwachsene und zum Jugendturnier für alle Spieler und Spielerinnen bis 18 Jahre eingeladen. In der jüngeren Altersgruppe gingen lediglich 8 Kinder bzw. Jugendliche mit einer Bedenkzeit von 10 Minuten an den Start, Hier musste Konrad nur gegen den Erstplatzierten eine Niederlage hinnehmen. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Erik leistete sich leider zu viele Einsteller, trotzdem hielt er in einigen Partien gut mit und belegte am Ende Rang 8. Max und Maximilian wollten auf höherem Niveau spielen und probierten sich schon bei den Erwachsenen im 5-Minuten-Blitz aus. Dabei konnte Max im letzten Spiel sogar dem Gesamtsieger Paroli bieten und stand im Endspiel mit drei Bauern und einem Springer gegen einen Turm sowie jeweils Königen sogar besser, allerdings nur noch mit knapp 14 Sekunden auf der Uhr und verlor dann auch auf Zeit. Am Ende wurde es Platz 9. Auch Maximilian konnte einige Ausrufezeichen setzen und gewann gegen Spieler, die eine höhere Wertzahl hatten, aber auch ihm machte die kurze Bedenkzeit zu schaffen. Maximilian belegt am Ende Platz 12. Als einziger Erwachsener des Schachzentrums konnte sich Christian Joachim auf dem zweiten Gesamtrang platzieren, zwei unnötige Niederlagen verhinderten den Gesamtsieg.

https://lichess.org/team/stralsunder-schachturniere

Schachzentrum spielt bei Landesmeisterschaftsqualifikation groß auf

04./05.12.2021: Unsere glorreichen 7 teilnehmenden Kinder und Jugendlichen beeindruckten bei der Qualifikation für die Landesmeisterschaften 2022 und gewann alle ihre Altersklassen, hier gibt es den heutigen Bericht...

Wir sind 50!

03.12.2021: In dieser Woche konnten wir unser 50. Schachvereinsmitglied begrüßen. Eike Kist ist ein ambitionierter online-Spieler und möchte sich nunmehr auch im offline-Schach versuchen. Dazu hat er beste Voraussetzungen und wir sind gespannt, wie viele Gegner er mit seinen Schachkünsten überraschen wird. Bei einigen Spielern des Schachzentrums hat er dies bereits geschafft. Herzlich willkommen!

Start in die Regionalliga geglückt

29.11.2021: Die Frauen des Schachzentrums gewinnen 4:0 gegen die dritte Vertretung des Hamburger SK. Dabei hatten sie relativ leichtes Spiel, die Unterschiede in den Wertzahlen waren beträchtlich, so dass es für einige Spielerinnen eher eine Trainingspartie war.

Hier die Ergebnisse:

https://ergebnisdienst.schachbund.de/bede.php?liga=frn&runde=1

SchulschachCup MV Mannschaft abgesagt / Ersatzturnier Online

18.11.2021: Die Schachjugend Mecklenburg-Vorpommern hat den für den 20.11.2021 geplanten Schulschach-Cup Mannschaft  aufgrund Corona abgesagt.

Kevin Schreiber hat ein kleines Online-Turnier als Ersatz vorbereitet mit 7 Runden Schweizer System und 10min Bedenkzeit pro Spieler. Es soll am Samstag um 10:00 Uhr auf Lichess stattfinden. Die Teilnehmer müssen sich dafür vorher beim Team "Mecklenburg-Vorpommern Schulschach" registrieren . Das Turnier selbst findet ihr dann hier .


Frauen des Schachzentrums starten erstmals in der Regionalliga

17.11.2021: Unsere Frauen starten am 28.11.2021 mit einem Heimspiel in die diesjährige Saison der dritthöchsten Spielklasse in Deutschland. Verstärkt durch unser neues Vereinsmitglied Franziska Hippe sowie Gastspielerinnen des VT Ludwigslust, wollen sie versuchen in die zweite Bundesliga aufzusteigen. Dies wird aber ohne weiteres nicht leicht, stärkste Konkurrenten dürften dabei Kiel und Harksheide sein. 

Hier die Staffeleinteilung:

https://www.nsv-online.de/ligen/frl-2122/?staffel=1580&r=

Erster Punkt in in der Verbandsliga

07.11.2021: In der zweiten Runde der Verbandsliga konnte die erste Mannschaft gegen die HSG Stralsund den ersten Punkt in der höchsten Spielklasse in MV erobern. Am Ende hieß es 4:4, für die vollen Punkte sorgten Martin Busch, Max Gazizov und Christian Joachim, Remis spielten Ole Celmer und Jan Ostrzinski. Nach der derben Niederlage gegen Neubrandenburg ein kleiner Schritt Richtung Klassenerhalt.

Das Schachzentrum in der Zeitung:

16.09.2021/02.10.2021: Über den Start des Schachzentrums haben auch die regionalen Zeitungen berichtet, die Artikel können unter

Medien

gelesen werden.

3. Spieltag Frauen-Landesliga: Damen des Schachzentrums sind Landesmeisterinnen

30.08.2021: Nach Absage der SG Güstrow/Teterow geht der Landesmeisterinnen-Titel nach Rostock

2. Spieltag Frauen-Landesliga in Rostock

15.08.2021 - Erst Sieg, dann Niederlage...

Makkabi Open

15.08.2021: Erstmalige Teilnahme als Trainingsturnier

Premiere der Frauenliga ersatzgeschwächt geglückt

08.08.2021: Unser Bericht zu den ersten Runden der Frauenliga MV...

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Ab Juni 2021 startet wieder der reguläre Trainingsbetrieb immer freitags ab 15.00 Uhr im Schachzentrum auf dem Schulcampus in Rostock!

anfahrt-zum-schachzentrum.html​​​

Herbstschachturnier

21.10.2020: Herbstschachturnier in Elmenhorst am 01.11.2020

Junge Gemeindemeister im Schach

-Geringe Beteiligung aufgrund Corona-

 Die 4. Gemeindemeisterschaft der Gemeinde Elmenhorst/Lichtenhagen fand einen Tag vor dem 2. Lockdown statt und war wieder eine erfrischende Mischung zwischen Jung und Alt und Amateur- und Vereinsspielern. Aufgrund der aktuellen Coronasituation waren allerdings nur etwa halb so viel Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie im Vorjahr zu verzeichnen. Besonders aus der Gemeinde selbst waren leider nur wenige Teilnehmer anwesend. Dabei reichte wieder die Spanne vom Erstklässler bis zum über 70-jährigen Senior.

Die meisten Teilnehmer kamen aus der SchachAG der Grundschule Lichtenhagen, dem Schachtreff Elmenhorst und dem Kooperationspartner, dem Rostocker Schachverein Think Rochade. Die Gemeinde hatte wie in den letzten Jahren wieder durch die Bereitstellung eines Raumes sowie für Preise für die Besten gesorgt.

Die Gemeindemeisterschaft ging in diesem Jahr überraschend an zwei Schulkinder. Marie Christin Heiduck war zwar als Anfängerin angetreten, wurde für ihr Durchhaltevermögen allerdings mit dem Gemeindemeistertitel belohnt und wird ihn sicherlich im nächsten Jahr mit mehr schachspielerischer Erfahrung versuchen zu verteidigen. Julian Tank gewann die Gemeindemeisterschaften im männlichen Bereich, er belegte bei den Kindern gleichzeitig den zweiten Platz. Sieger wurde hier Maximilian Peilert. Dritter wurde Lukas Vollendorff.

Bei den Jugendlichen und Erwachsenen dominierten die Vereinsspieler. Etwas überraschend setzte sich hier Tassilo Mauser vor Martin Busch und Robert Jänsch durch, bei den Jugendlichen gewann Jarne Witek vor Erik Wiese und Thorge Kraeft. Beste Frau wurde Simone Dostal vom Schachtreff Elmenhorst.

Es bleibt zu wünschen, dass im nächsten Jahr, dann wird fünfjähriges Jubiläum gefeiert, wieder mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Gemeinde dazu stoßen und vor allem dann auch wieder ohne Coronaschutzverordnung gespielt werden kann.

Vereinsschachturnier

Zu unserem diesjährigen Schnellschachturnier sind am 26.09.2020 ab 10.00 Uhr alle herzlich eingeladen! Ausschreibung

5. Vereinsmeisterschaft bot interessante Partien

-Beteiligung hätte größer sein können-

Am 26.09.2020 fand im Rostocker Schulcampus die 5. Vereinsmeisterschaft im Schnellschach des Vereins Think Rochade statt.

Nach längerer Pause traten insgesamt 13 Vereinsmitglieder an, sehr bedauerlich war die geringe Anzahl an Kindern bis 12 Jahre. Hier traten nur 3 Kinder gegeneinander an.

Diese spielten in einer Doppelrunde im Modus jeder gegen jeden, wobei sich hier Julian Joachim souverän durchsetzen konnte. Er verlor keine Partie und setzte lediglich in einer Partie aus Unachtsamkeit Patt. Den zweiten Platz belegte Luca König vor Jasmin Joachim, die den Titel bei den Mädchen erhielt.

Etwas spannender war es bei den Erwachsenen und Jugendlichen.

Hier musste Topfavorit Martin Busch bereits in der ersten  Runde eine überraschende Niederlage gegen Erik Wiese hinnehmen. Allerdings gewann Martin die nächsten drei Partien und so kam es in der letzten Runde zu einem echten Finalkampf um den Vereinsmeistertitel zwischen ihm und Christian Joachim, der bis dahin noch keine Niederlage hinnehmen musste. Eine schlechte Eröffnung von Christian ertmöglichte dann allerdings doch den Titel für Martin Busch.

Bei den Frauen wurde Wenke Heinicke Vereinsmeisterin. Den Titel in der U 18 gewann Erik Wiese.

Trotzdem hatten alle anwesenden Spaß und viele Partien gingen bis zum Ende der Zeit mit interessanten Variationen, so zum Beispiel die letzte Partie des Tages zwischen Wenke Heinicke und Robert Jänsch die trotz des Vorteils von später  zwei Bauern nicht mehr zu gewinnbar war und Unentschieden endete. Es bleibt zu hoffen, dass es im nächsten Jahr eine größere Beteiligung, vor allem bei den Kindern und Jugendlichen aber auch bei den Erwachsenen gibt, da gerade einmal ein Viertel der Vereinsmitglieder am Samstag dabei war.

20.09.2020: Bericht zur Landesmeisterschaft im Schnellschach der Kinder

LJEM Schnellschach 2020

August 2020: Think Rochade SC HRO e.V. steigt in höchste Spielklasse auf

Zwei Spieltage vor Schluss führte Think Rochade in die Landesliga West mit zwei Punkten Vorsprung an.

Die Saison konnte nicht zu Ende gespielt werden und als Spitzenreiter steigen wir erstmals in die höchste Spielklasse Mecklenburg-Vorpommerns, der Verbandsliga auf.

Sicherlich hätte dies auch bei der sehr guten Saisonleistung, in der lediglich ein unentschieden hingenommen werden musste bei Weiterführung der Liga geklappt. Besonders beeindruckend beeindruckend war Martin Busch am ersten Brett, der sämtliche Partien bis auf seine Auftaktniederlage gewinnen konnte.

Nun sind wir gespannt, ob wir die neue Spielklasse auch im neuen Spiel halten können


Oktober 2019: Landesligaauftakt nach Maß - Heimsieg gegen Mecklenburger Springer

Martin Busch und Max Gazizov in einem Turnierduell

Die Premiere für den Verein Think Rochade SC HRO e.V. in der Landesliga West, der zweithöchsten Spielklasse Mecklenburg-Vorpommerns ist geglückt. Mit 5,5 zu 2,5 besiegten die Mitglieder der ersten Mannschaft den Mecklenburger Springer SC. Vor allem die hinteren Bretter mit Svetlana Morosova, Max Max Gazizov und Christian Joachim sowie mit einer starken Partie am zweiten Brett Jörg Sonnenberger konnten für volle Punkte sorgen, Remis spielten Ole Celmer, Robert Jänsch und Christian Sura.